Textversion
Textversion

Kontakt Impressum Blacklist Haustiere im Urlaub EU-Onlinestreitigkeiten Datenschutzerklärung EU-Reiserecht ab 01.07.2018

Druckbare Version

AGB

AGB / Reisebedingungen



Verträge sind immer dann ein wichtiger Bestandteil des Miteinanders wenn es darum geht, dass Leistungen mit einem Kostenaufwand verbunden sind. Insofern bitten wir Sie, dass Sie sich den Inhalt unserer Reisebedingungen aufmerksam durchlesen. Gerne stehen wir für eventuelle Rückfragen, zur Verfügung. Beachten Sie bitte, dass wir keine Tätigkeit als Reiseveranstalter im Sinne des § 651 BGB, ausüben. Als Reservierungszentrale liegt unsere Aufgabe darin, dass wir einen Beherbergungsvertrag zwischen Ihnen und einem Angebotspartnern, vermitteln.

1. Abschluss des Vermittlungsvertrages

Der Abschluss des Vermittlungsvertrages kommt entweder durch Schriftform z.B. Brief, Mail etc. oder durch telefonische Reservierung, zustande. Der Vermittlungsvertrag wird umgehend dokumentiert und wir senden Ihnen eine Bestätigung/Rechnung, zu. Weicht unsere Bestätigung von Ihrer Anmeldung ab, liegt ein neuer Vermittlungsvertrag vor, an welchen wir uns gebunden halten. Wünschen Sie als Reisende nicht innerhalb von 10 Tagen (schriftlich) eine entsprechende Änderung, gilt der neue Vermittlungsvertrag als stillschweigen akzeptiert.

2. Zahlung des Reisepreis

Mit Abschluss des Vermittlungsvertrages wird innerhalb von 5 Tagen die ausgewiesenen Anzahlung (inklusive unserer Gebühren), fällig. Zur Sicherstellung Ihrer Reservierung leisten Sie Ihre Anzahlungen an die in der Bestätigung ausgewiesene Kontoverbindung wobei die Höhe der Anzahlung rund 20% (steht in Abhängigkeit zu den Vorgaben der einzelnen Hotels) des Hotelpreises, beträgt. Den Restbetrag zahlen Sie bitte vor Ort. Geht eine Anzahlung nicht innerhalb des ausgewiesenen Zeitraum ein und wird nach Aufforderung und angemessener Fristsetzung keine Zahlung geleistet, so ist der Reisevermittler berechtigt, den Vertrag zu kündigen und die Buchung zu stornieren. In diesem Fall werden die gemäß Ziffer 8 berechneten Kosten als Schadenersatz geltend gemacht.

3. Gebühren

Für unsere Dienstleistung erheben wir Gebühren, die für allgemeine Betriebskosten wie Telefon, Internetportal etc., verwendet werden. Derzeit betragen unsere Gebühren je Person € 12.- wobei für Kinder (bis 12 Jahre) Euro 5.-, belastet werden. Studio oder Appartementbuchungen werden mit einer Pauschale von Euro 40.-, Pauschalreisen mit Euro 30.-, belastet.

4.Leistungen

Die vertraglichen Leistungen orientieren sich an unseren Internetausschreibungen, wobei das beworbene Hotel bzw. die Appartementanlage, für die Richtigkeit der Ausschreibung, verantwortlich zeichnet. Etwaige touristische Einstufungen erfolgen auf Verlangen des Anbieters und sind durch diesen zu verantworten. Einstufungen basieren grundsätzlich auf Landeskategorien.

5. Preisänderungen

Ischia-Hotel.de ist zu Preiserhöhungen im gesetzlichen Rahmen nur dann berechtigt, wenn zwischen Vertrag und Reiseantritt, ein Zeitraum von mindestens 4 Monaten liegt. Eine solche Erhöhung ist jedoch nur dann statthaft, wenn dem Vertragspartner eine genaue Berechnung und der Erhöhungsgrund, mitgeteilt wurde.

6. Leistungsänderung

Änderungen oder Abweichungen, die nach Vertragsschluss notwendig werden und nicht wider Treue und Glauben herbeigeführt wurden sind nur zulässig, wenn sich der Gesamtzuschnitt der Reservierung nur unwesentlich verändert und keine sonderlichen Leistungseinschnitte, gegeben sind.

7. Änderungen/Umbuchung auf Verlangen des Reiseanmelders

Änderungen oder Umbuchung nach Vertragsschluss, sind jederzeit möglich. Die Kosten hierfür betragen bis zum 30.Tag vor Abreise 30% des Reisepreises. Änderungen, die ab dem 29.Tag vor Abreise erfolgen, sind nur durch Rücktritt und Neuanmeldung (siehe Punkt 8. Rücktritt des Reisenden) möglich. Sofern wir weitere Leistung wie z.B. Flüge, Mietwagen etc. für Sie vermittelt haben und diese ebenfalls von Änderungen oder Umbuchung betroffen sind, gelten hierzu die Bestimmungen des jeweiligen Leistungsträgers.

8. Rücktritt des Reisenden

Im Fall des Reiserücktritts ergeben sich je Person folgende Stornokosten:

Rücktritt bis zum 31.Tag vor Reiseantritt 30% des Reisepreis
Rücktritt vom 30.Tag bis 22.Tag vor Reiseantritt 35% des Reisepreis
Rücktritt vom 21.Tag bis 15.Tag vor Reiseantritt 50% des Reisepreis
Rücktritt vom 14.Tag bis 06.Tag vor Reiseantritt 75% des Reisepreis
Rücktritt vom 05.Tag vor Reiseantritt 100% des Reisepreis

Eine Rückvergütung der bei Reiseanmeldung entrichteten Bearbeitungsgebühren, erfolgt nicht. Sofern wir weitere Leistung wie z.B. Flüge, Mietwagen etc. für Sie vermittelt haben und diese ebenfalls von Rücktritten oder Stornierungen betroffen sind, gelten hierzu die Bestimmungen des jeweiligen Leistungsträgers.

9.Reiseabbruch

Erfolgt ein Reiseabbruch aus Gründen, die in der Sphäre des Reiseanmelders liegen, kann Ischia-Hotel.de hierfür keine Haftung übernehmen. Etwaige Mehrkosten, die in der Sache begründet sind, gehen zu Lasten des Reisenden. Grundsätzlich wird von uns der Abschluss einer Reiseabbruch- und Reiserücktrittskostenversicherung, empfohlen.

10. Rücktritt durch Ischia-Hotel.de

Für den Fall dessen, dass zu einem Aufenthalt eine Mindesteilnehmerzahl ausgeschrieben wurde und diese, aus welchen Gründen auch immer nicht erreicht wurde, kann Ischia-Hotel.de bis 2 Wochen vor Reisebeginn, vom Vermittlungsvertrag zurücktreten. Überdies besteht ein Rücktrittsrecht infolge von unerwarteten Umständen wie Naturkatastrophen, Krieg, höherer Gewalt oder inneren Unruhen. Für Leistungen, die bis zum Rücktritt durch Ischia-Hotel.de erbracht wurden, kann ein Ausgleich vom Reiseanmelder, verlangt werden.

11. Pass und Visavorschriften

Der jeweilige Reiseanmelder trägt die Verantwortung dafür, dass alle Reiseteilnehmer bedingt durch ihre Herkunft, über entsprechende Reisepapiere und Dokumente, verfügen. Etwaige Rücktritte oder Rückreisen aus Mangel an entsprechenden Dokumenten, haben 100% Stornokosten zur Folge.

12. Reiseanmelder aus Nachbarländern

Reiseanmelder aus Nachbarländern der Bundesrepublik Deutschland oder anderen Staaten erklären sich einverstanden, dass etwaige Mehrkosten aus Überweisungen, die aus dem Ausland getätigt werden, zu Lasten des jeweiligen Reiseanmelders gehen. Ebenso verpflichten sich Reiseanmelder aus Nachbarländern oder anderen Staaten sämtliche Bestimmungen und Bedingungen anzuerkennen und erklären sich mit Leistung der Anzahlung, ebenso wie Reisende die ihren Wohnsitz in Deutschland haben, mit unseren Reisebedingungen einverstanden.

13. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Für den Fall, dass eine der vorstehenden Bestimmungen jetzt oder in Zukunft gegen die jeweilige Rechtsprechung und/oder die guten Sitten verstößt hat dieses nicht automatisch zur Folge, dass die Unwirksamkeit aller Bedingungen gegeben ist.